Einführung:

Bevor wir mit den eigentlichen Tricks beginnen können, müssen unsere Hunde erst die Trick-Grundschule besuchen.

Handtarget

Damit wir bei den verschiedenen Tricks nicht ständig dem Hund mit dem Leckerli vor der Nase rumwuseln müssen, bringen wir unserem Hund das Handtarget bei.

Touch

Touch gehört auch zu den Grundbegriffen, die er Hund erst einmal beherrschen muss, bevor es mit den eigentlichen Tricks losgehen kann.

Ziehen

Versteht der Hund das Kommando "zieh", lassen sich diverse Tricks darauf aufbauen.

 

 

Nimm

Auf das Kommando Nimm, soll der Hund ins Maul nehmen was wir ihm anbieten, der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

 

Bring

Bring ist die Fortsetzungsübung, der zweite Teil von Nimm. Der Hund soll die verschiedensten Gegenstände bringen können.

 

In die Hand geben

Ist dann der dritte Teil von Nimm und sehr wichtig, je nach Gegenstand den der Hund apportieren soll. Shelby kann mir rohe Eier bringen, da ist ein "gib es mir das Ei in die Hand" mehr als notwendig.

 

((Bild folgt))

 

 

 

 

 

 

Die Tricks:

 

Hier einige Ideen von verschiedenen Tricks (Bilder folgen):

Pfoten rechts und links überschlagen Auf Spielaufforderung/Diener/Knicks

 

 

Kuckuck Hat's geschmeckt? - Schlecken Teppich/Handtuch ausrollen

 

 

     
Winken High Five/High Ten Pfötchen geben
 
     
Stups Nicken Fall um/Tot/Peng
     
     
Kopf schief legen Schämen Slalom
 
     
Aufräumen Leckerli auf die Nase und Fangen Treteimer öffnen
     
     
Schütteln Gedanken lesen Leine anziehen
     
     
Licht einschalten Körbchen hochziehen Thermoskanne bedienen
     
     
Buddeln Rollen Zudecken
     
     
Wecken (Decke wegziehen) Schieben Entfesseln
     
     
Hupen Drehen links/rechts Glocke läuten
     
     
     

etc.

Seite ist noch in Bearbeitung